VERGANGENE VERANSTALTUNGEN

 

 

DIRK HAAS – FOTOKUNST

vom 15. September – 12. Dezember 2023

„In unserer hochtechnisierten, schnelllebigen Zeit bleibt unser ursprünglicher Lebensraum, die Natur immer mehr auf der Strecke. Bei diesem Wandel gerät auch unser Blick für das Wesentliche in Vergessenheit. Ich will mit meinen Aufnahmen auf die wirkliche Schönheit der Natur aufmerksam machen und den Sinn für das Wesentliche schärfen. Meine Fotografien wollen das verborgene Detail der Formen und Farben sowie die Vielfältigkeit unserer Natur wieder mehr in den Mittelpunkt stellen.“

DIRK HAAS

Realismus vs Abstract

Durch die Harmonie fügen sich die Bilder spielerisch in jeder Umgebung ein, ohne aufdringlich zu sein. In jedem dieser Artefakte vermittelt Dirk Haas durch Tiefe, Farbgebung und das spielerisch eingefangene Licht eine eigene Bildsprache. In Summe ergeben sich zeitlose und einzigartige Kunstwerke. Die Vielzahl der ausgestellten Fotokunstwerke entstehen mit einer speziellen HDR-Filtertechnik.

Kontakt:   DIRK HAAS
Telefon:    0157 77090116
Website:   Dirk Haas

Realismus versus abstrakte Kunst

vom 07. Juli – 11. September 2023

In unserer Galerie im Forum Schwanthalerhöhe zeigen wir realistische Bilder neben abstrakten Werken. Realistische Bilder neben Bildern aus den abstrakten Serien „PINK“ und „REFLECTING MOVING ART“ fügen sich harmonisch zusammen. Sehen Sie sich bei uns Kunst in ihren verschiedenen Ausprägungen an. Jeder wird von unterschiedlichen Formen, Farben und Motiven berührt und doch: Kunst bleibt Kunst und liegt im Auge des Betrachters.

Realismus vs Abstract
Realismus versus Abstrak

Daniel Springer – Stahlbildhauer
Bilder und Skulpturen

vom 25. Mai – 30. Juni 2023

Wir präsentieren Bilder und Skulpturen des Stahlbildhauers Daniel Springer. Seine Kunst drückt die Stärke des Werkstoffes Stahl in all seinen Formen aus. Roh, veredelt oder gerostet, formbar mit Feuer und archaischer Kraft. Stahl – ein Material, das für Stärke, Sicherheit und Klarheit steht.

Realismus vs Abstract

Claudia Botz – Serie in „ORANGE“

vom 25. Mai – 30. Juni 2023

In der laufenden Ausstellung „Orange“ sind in der Freie Galerie München Arbeiten der Künstlerin Claudia Botz zu sehen bei denen sie sich intensiv mit der Farbe Orange auseinandersetzt. 

Ausstellung "Orange"
Wirkungsweise Farbe Orange

Orange ist klar die Farbe der Freude und steht für die Leichtigkeit des Seins – Orange hebt unsere Stimmung und verbreitet gute Laune. Lebensfreude und Energie sind in den Arbeiten von Claudia Botz regelmäßig ein zentrales Element. Orange steht für Fruchtbarkeit, Reichtum, Kreativität, Neugier und Abenteuer. Die Farbe ist auch ein Symbol für Transformation im Sinne von Veränderung, Begeisterung und Wachstum.

Orange kann sich also positiv auf Ihre Stimmung und Ihr Wohlbefinden auswirken. Überzeugen Sie sich selbst – schauen Sie sich die Arbeiten vor Ort direkt an und lassen die Farbe Orange auf sich wirken. Vielleicht ist auch ein Bild für Ihr zu Hause dabei um einen ständigen gute Laune Punkt zu installieren.

Kinderbuchlesung am 18.03.2023

Kinderbuchlesung „Mein Wildbienenbuch – Die abenteuerliche Reise der kleinen Wildbiene Mia“

Vorlese und Bastel Spaß für Kinder von ca. 5 – 11 Jahre

Mein Wildbienenbuch

Kinderbuchlesung „Mein Wildbienenbuch“ – Anke Simon liest und erzählt aus ihrem Buch mit einem Kamishibai (japanisches Papiertheater)

Gemeinsam basteln wir mit jedem Kind eine Mauerbiene; das Bastelmaterial wird zur Verfügung gestellt

WANN? Am 18.03.2023 um 10:30 Uhr oder um 14:30 Uhr

Dauer jeweils ca. 40 Minuten

WO? FORUM Schwanthalerhöhe, Galerie Claudia Botz

Adresse: Theresienhöhe 5, 80339 München, Erdgeschoss gegenüber vom GUESS Geschäft

Wie? Voranmeldung an Erich Stegmaier telefonisch 0179-2954278 oder email an:

info@freie-galerie-muenchen.de

der Eintritt ist frei

Was? „Mein Widbienenbuch“ können Sie für 12 Euro bei uns in der Galerie oder auch direkt beim Wißner Verlag oder jeder anderen Buchhandlung bestellen

Kinderbuchlesung Wildbiene Mia

Die abenteuerliche Reise der Wildbiene Mia
Die kleine Wildbiene Mia besucht ihre Cousine Melli in der großen Stadt. Sie erlebt, wie Honigbienen dort Nahrung finden. Gleichzeitig erkennt Mia aber auch, welche Gefahren in der Stadt lauern. Vom Heimweh geplagt, macht sie sich zusammen mit Melli auf den Rückweg. Auf dem Land zeigt Mia ihrer Cousine, wie vielfältig Wildbienen leben. Aber auch hier herrscht keine heile Welt …
Im Anschluss an die Geschichte vermittelt die Autorin spannende Details über die Lebensweise der Wildbienen. Diese lockert sie durch Spiel- und Bastelideen auf. Wie man den Wildbienen auch schon mit kleinen Dingen helfen kann, zeigt sie mit einfachen Bauanleitungen für unterschiedliche Nisthilfen.

– Vorlese- und Sachbuch in einem
– inkl. Würfelspiel im Umschlag
– auf FSC®-zertifiziertem Papier gedruckt

Impressionen vom Lese- und Bastelspaß am 18.03.2023

Gleich beginnt das Vorlesen

gleich beginnt die Lesung

welche Biene bastel ich?

fertig gebastelte Bienen